Aktueller Hinweis zur Corona-Situation (04/20)

Hallo liebe RCW-ler

wir hoffen es geht euch allen gut.

Leider hat sich die Hoffnung den Schulbetrieb nach Ostern wieder aufnehmen zu dürfen nicht erfüllt. Die Regierung führt die nächsten Beratungen zu diesem Thema Anfang Mai.

Wir hoffen dann positive Nachrichten an euch weiterleiten zu können.

Mit weiteren Informationen zu den Beiträgen und Ähnlichem, werden wir demnächst auf euch zukommen.

Die Schulpferde werden weiterhin rundum gut versorgt und  wir nutzen die Zwangspause für nötige Wartungsarbeiten und hoffen somit diese spezielle Zeit sinnvoll nutzen zu können. Das alles natürlich im Rahmen der aktuell geltenden Regeln. Auch hier einen großen Dank an all die Helfer/innen und auch an diejenigen die dafür ihre Anwesenheitszeiten abgegeben haben.

Bleibt bitte weiter gesund und haltet euch an die gegebenen Regeln, damit hoffentlich so schnell wie möglich wieder Normalität einkehrt.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Unterstützern, die uns helfen den Verein durch diese schweren Zeiten zu bringen.
Euer Vorstand.

Aktuelle Informationen von Pferdesportverband Bremen:
https://www.pferdesportverband-bremen.de/coronavirus-kontaktbeschraenkungen-bleiben-bestehen/

 

© Foto wurde zur Verfügung gestellt von: Celine Nesweda


 

 Aktueller Hinweis zur Corona-Situation (03/20)

Hallo liebe RCW-ler,

Aufgrund der aktuellen Corona-Situationmüssen wir den Schulbetrieb vorerst bis zum 15.04.2020 einstellen.

Zudem bitten wir auf folgende Dinge zu achten ( Auszug aus dem unten verlinkten Artikel der FN):

[...]

An folgenden Eckpunkten hat sich die Sicherstellung der Versorgung der Pferde unter den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu orientieren:

  • Personen mit Krankheitssymptomen dürfen den Stall / die Reitanlage nicht betreten
  • Die allgemeinen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz sind zu jeder Zeit einzuhalten
  • Ausschließlich die für die Versorgung und Bewegung der Pferde notwendigen Personen haben Zutritt zum Stall / zum Pferdebetrieb
  • Bei Bedarf erstellt der Betriebsleiter einen Anwesenheitsplan für die notwendigen Personen, die für die Versorgung und Bewegung ihrer Pferde Zutritt zum Stall und der Reitanlage benötigen
  • Es werden ggf. Anwesenheitszeiten bestimmt, um die Anzahl der Menschen, die sich zeitgleich im Stall bewegen, zu minimieren
  • Die Vereinbarung von tierärztlichen Terminen und Schmiedebesuchen unterliegen der Koordination des Betriebsleiters

 Maßgaben für die Tätigkeiten rund um die Versorgung und Bewegung der Pferde:

  • Verzicht auf die gängigen Begrüßungsrituale – ein zugerufenes, freundliches „Hallo“ reicht aus
  • Unmittelbar nach dem Betreten der Anlage ist auf direktem Wege der Sanitärbereich aufzusuchen, um die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren, bevor weitere Gegenstände wie z.B. Putzzeug, Besen, Schubkarren etc. angefasst werden.  
  • Ein Mindestabstand von 1 bis 2 Metern zu anderen Personen im Stall ist bei jeglichen Tätigkeiten rund um die Betreuung der Pferde einzuhalten. Der Mindestabstand muss auch in der Sattelkammer oder in anderen Räumen des Stalls eingehalten werden.
  • Die Vor- und Nachbereitung der Pferde muss mit entsprechenden räumlichen Abständen der Menschen/Pferde voneinander erfolgen.
  • Die Anzahl von vier Pferden pro Bewegungsfläche (20mx40m Fläche) wird fachlich und hygienisch als vertretbar, aber als Obergrenze gesehen (immer abhängig von der Größe der Reitfläche, als Orientierung dienen pro Pferd ca. 200 Quadratmeter).
  • Abstände zwischen den Pferden z.B. beim Auf- und Absitzen sind einzuhalten.
  • Der Aufenthaltsraum des Reitstalls bleibt so lange geschlossen, bis der Notfallplan wieder aufgehoben werden kann.
  • Vor Verlassen des Stalls / der Reitanlage sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren.

[...]

Zuletzt bitten wir alle Einsteller nochmal darum, auf das Heu- und Strohsparen zu achten, da wir nicht vorhersehen können, ob die Zulieferung uneingeschränkt weiter erfolgen kann.

Auf der Seite der FN könnt ihr euch unter folgendem Link weiter informieren: https://www.pferd-aktuell.de/fn/newsticker/fei---fn---dokr/coronavirus-bundesregierung-ordnet-schliessung-von-sportanlagen-an

Wir danken Euch allen für eure Mitarbeit und Umsicht!
Euer Vorstand.


Ein ❤️ für Molly - Bitte helft uns bei der Hufkrebsbehandlung von Molly

Die Behandlung beim Huf-Notdienst in Niedersachsen ist die letzte Chance für unsere Tinkerstute Molly
den Hufkrebs zu besiegen. Wir bitten um Hilfe diese Behandlung zu finanzieren.

Alle Infos >>

 


RCW im Weser Kurier

Am 17.04.2018 bedachte uns der Weser Kurier mit einer ganzen Seite in der Zeitung und zwei Artikeln in der Online-Ausgabe.

In einem Artikel geht es um das Reiten im Allgemeinen und welche Fähigkeiten beim Reiten benötigt und erlernt werden.

Die Stars des zweiten Artikels sind die bunte Gruppe und Lui.

Für weitere Informationen folgt einfach den Links zu den Artikeln:

Reiten erfordert vollen Körpereinsatz

Lui – ein gelassener Therapeut auf vier Hufen


 

Infos unter:

Reitclub Walle e. V.
Mittelwischweg (Am Waller Feldmarksee)
Tel.: +49 (0) 421 61 61 660
reitclub-walle-bremen.de

 


 

Neue Bürozeiten ab 1. Nov. 2017

Mo bis Fr 17:00 bis 19:00 Uhr

Sa 10:00 bis 12:00 Uhr

So geschlossen

 


 

Einbruch zwecklos!

Seit dem letzten Einbruch am 10.02.2014 haben wir kein Bargeld mehr im Büro.
Der gesamte Zahlungsverkehr wird bargeldlos abgewickelt.

  


 

Wer bei uns ganz dicht am Geschehen bleiben möchte, kann sich auch über unsere Facebook Seite informieren


Für unsere Mitglieder wurde außerdem bei Facebook eine Gruppe eingerichtet